x

Le Corbusier – 5 Architetures | GUIDO GUIDI in Berlin


This series is a prime example of appreciation of »constructed landscapes«. In what became a very personal project for the artist, he chose some of Le Corbusier’s less well known edifices. The resulting photographs reveal the intensive dialogue between Guidi and Le Corbusier. Instead of showing the buildings as a whole the rooms and the geometry of the buildings are conceivable only through the close ups that Guido Guidi constantly varies. In these he concentrates on the materials and the colors of the surfaces that are marked by signs of use. Instead of lingering on the surface of the symbolic, Guidi reveals the traces of Le Corbusier’s conceptions, helping us to decrypt the great architect’s heritage.

 

Guido Guidi: Maison La Roche, 2003 Guido Guidi: "Le Corbusier - 5 Architectures" © 2018 Guido Guidi & Fondation Le Corbusier/VG Bild-Kunst, Bonn

Guido Guidi: Maison La Roche, 2003
Guido Guidi: „Le Corbusier – 5 Architectures“
© 2018 Guido Guidi & Fondation Le Corbusier/VG Bild-Kunst, Bonn

Guido Guidi

Le Corbusier – 5 Architectures

27. April bis 7. Juli 2018

Kehrer Galerie

Berlin

www.kehrergalerie.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PR Info _ Nachdem der sonst für seine Landschaftsfotografien bekannte Künstler bereits die Bauwerke von Carlo Scarpa (1906–1978) und Mies van der Rohe (1886–1969) dokumentiert hat, nahm er sich 2003 fünf verschiedener Gebäude Le Corbusiers (1887–1965) in Frankreich an. Diese Aufnahmen werden nun zum ersten Mal in Deutschland gezeigt.

Guido Guidi: Maison Planeix, 2003 Guido Guidi: "Le Corbusier - 5 Architectures" © 2018 Guido Guidi & Fondation Le Corbusier/VG Bild-Kunst, Bonn

Guido Guidi: Maison Planeix, 2003 Guido Guidi: „Le Corbusier – 5 Architectures“ © 2018 Guido Guidi & Fondation Le Corbusier/VG Bild-Kunst, Bonn

Die Serie ist ein Beispiel seines tiefen Verständnisses „gebauter Landschaften“. Für das sehr persönliche Projekt wählte er auch weniger bekannte Bauten Le Corbusiers. Das Maison la Roche (1923–1925) wurde für den Bankier und Sammler Raoul La Roche sowohl als Wohnort, als auch für die Präsentation seiner Sammlung gebaut. Das Maison Planeix (1928) diente ursprünglich dem Bildhauer Antonin Planeix als Werkstatt. Die Villa Savoye (1931) war als Landsitz der Familie Savoye konzipiert. Die Cité de Refuge war seit ihrer Errichtung eine Einrichtung der französischen Heilsarmee (1933). Und das einzige Industriegebäude Le Corbusiers, die Usine Duval (1951), war ursprünglich eine Strickwarenfabrik.

Die Bilder zeugen von der intensiven Auseinandersetzung des Fotografen mit dem Werk Le Corbusiers. Anstatt die Gebäude als Ganzes zu zeigen, erschließen sich die Räume und die Geometrie der Häuser aus den Detailansichten, die Guido Guidi immer wieder variiert. Dabei konzentriert er sich besonders auf die Materialien und die Farben, die von Gebrauchsspuren gezeichnet sind. Indem er die Oberfläche des Symbolischen durchbricht, enthüllt Guidi die Gedankenwelt Le Corbusiers und hilft, das Erbe des großen Architekten zu entschlüsseln.

Info + illus. courtesy Kehrer Galerie